Wir haben ein Recht auf Perspektiven//Citizens Income

Überschrift:OperationÜbernahme

Hail Eris!
All Hail Discordia!
Immanentize the Eschaton!
Ewige Blumenkraft!

“Die Wirtschaftskommentatoren sind großteils “eingebettete Journalisten” – sie schreiben dem Tagesbefehl gemäß und ziehen mit ihrer Truppe ins Feld…Die Handelnden auf dem Gebiet der Finanzmarktspekulation leben völlig außerhalb der Hörweite der analytischen Intelligenz. Sie sind von ihren Spielen berauscht und haben keine freien Kapazitäten für alternative Gedanken. Soviel ich weiß, nahmen sich auch die Konquistadoren keine Zeit für Ethikseminare..

sloterdijk

Im Übrigen könnte man behaupten, in jedem Europäer steckt ein Inflationist: Seit dem Beginn der Neuzeit hat sich in den Menschen Europas und Amerikas das Märchenmotiv vom leistungslosen Einkommen mit archetypischer Gewalt festgesetzt. Von unserer psychischen und kulturellen Struktur her sind wir Schatzsucher, die den Schatz nicht mehr im Jenseits, sondern auf der Erde vermuten. Wenn es um Reichtum geht, neigen wir zum Wunderglauben – daneben sind mittelalterliche Menschen pure Rationalisten. Unzählige meinen allen Ernstes, das Leben sei ihnen einen Schatzfund schuldig.

Deswegen beginnt im Augenblick auf der Erde ein soziologisches Experiment, das in eine neue Art Menschheit münden könnte. Die Reichen sind zurzeit noch eine Klasse und keine Spezies, aber sie könnten es werden, wenn man nicht aufpasst.”//Peter Sloterdijk//manager-magazin

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

“Institut hält Grundeinkommen für finanzierbar

Sozialabgaben auf die Löhne fallen bei dem Modell komplett weg, dagegen wird jegliches Einkommen über dem Grundeinkommen mit einem einheitlichen Steuersatz von 49 Prozent belastet…..Thomas Straubhaar betonte, es handele sich um ein “bedingungsloses Grundeinkommen”, das “ohne Gegenleistung” bezahlt werde und das jeder durch Erwerbsarbeit aufstocken könne und solle.”//spon

300px-negative_einkommenssteuer

:::::::::::::::::::

“Das Grundeinkommen für jeden würde aber in fast zwangsläufig zu Lasten von Rentnern, Arbeitslosen und Bedürftigen gehen, und eine verfassungsgemässe Einführung würde jahrzehntelange Übergangsfristen erfordern.

Andererseits stehen wir am beginn einer neuen Phase der volkswirtschaftlichen Entwicklung, die zwar viele neue Chancen bietet, aber gleichzeitig sämtliche ökologischen, sozialen und demografischen Problem verschärfen wird, ohne dass es derzeit befriedigende Lösungsansätze gibt.”///Aggregat7

::::::::::::::::::::::::::::::::::

“Mit einem solchen Grundeinkommen würden die Bürger unseres Landes enorme Freiraumzuwächse für von ihnen selbst gewählte Tätigkeiten erhalten. Mit der ergänzenden Umstellung des Steuersystems – von der Einkommens- und Ertragsbesteuerung hin zur Konsumbesteuerung – würden Leistungsentfaltung und Arbeit nicht mehr belastet. Wären dann nicht gesellschaftliche Wohlfahrtsgewinne durch freigesetzte Initiative zu erwarten?”//unternimm-die-Zukunft

:::::::::::::::::::

zuckerbrot

Es lockt die breite, seit Jahrzehnten der Armut verfallenden Bevölkerung wie der Gesang der Sirenen.

In Wirklichkeit dient es der Festigung des modernen Feudalismus in Deutschland und fördert die weitere Vermögenskonzentration bei unseren zehntausend Meudalherren (und -frauen) in Deutschland:….

Die Meudalherren sichern mit diesem Grundeinkommen à la Götz W. Werner ihre Unternehmensumsätze, ihre Miet- und Darlehenszinsen, senken ihre Lohnkosten, vergrößern ihren Reichtum, drängen die übrige Bevölkerung noch mehr und noch schneller vom Markt und verweisen sie in deren wirtschaftliche Schranken, tragen aber nur noch mit ein wenig Konsumsteuer zur Finanzierung des Grundeinkommens und der Staatsaufgaben bei.

Chapeau! Sehr schön ausgedacht!”///meudalismus

::::::::::::::::::.

“Ein Zitat von Albert Einstein:
»Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder Traditionen zu machen. Vor allem aber dürfen wir nicht zulassen, dass unsere Gedanken und Bemühungen von konstruktiver Arbeit abgehalten und für die Vorbereitung eines neuen Krieges missbraucht werden.«”//dieGesellschafter

::::::::::::::::::

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

wnapo

rawillu

Unemployment is not a disease; so it has no “cure.”

The government would simply establish an income level above the poverty line and guarantee that no citizen would receive less; ….It would also spare the recipients the humiliation, degradation and dehumanization built into the present welfare system: a point for liberals to consider. A system that is less expensive than welfare and also less debasing to the poor, it seems to me, should not be objectionable to anybody but hardcore sadists…

The RICH Economy. This was devised by inventor L. Wayne Benner (co-author with Timothy Leary of Terra II) in collaboration with the present author. It’s a four-stage program to retool society for the cybernetic and space-age future we are rapidly entering. RICH means Rising Income through Cybernetic Homeostasis.

Stage I is to recognize that cybernation and massive unemployment are inevitable and to encourage them. This can be done by offering a $100,000 reward to any worker who can design a machine that will replace him or her, and all others doing the same work. In other words, instead of being dragged into the cybernetic age kicking and screaming, we should charge ahead bravely, regarding the Toilless Society as the Utopian goal humanity has always sought.

Stage II is to establish either the Negative Income Tax or the Guaranteed Annual Income, so that the massive unemployment caused by Stage I will not throw hordes of people into the degradation of the present welfare system.

Stage III is to gradually, experimentally, raise the Guaranteed Annual Income to the level of the National Dividend suggested by Douglas, Bucky Fuller, and Ezra Pound, which would give every citizen the approximate living standard of the comfortable middle class. “;;;;;;;;;;;;;theRICHeconomy

Worldwide military spending is about $800 billion dollars a year. Imagine what could be done if even a portion

of that money was distributed as a basic income to people in

                  poor countries. //citizenPolicies
"Dagmar Paternoga, Afrika-Expertin und Mitglied der attac-Arbeitsgruppe
„Genug für alle“, betonte, dass für ein Grundeinkommen zur
Hungerbekämpfung in den armen Ländern bereits ein Betrag von nur 70
Milliarden € ausreichen würde. "//grundeinkommen.de

“Welcome to CLAWS at whywork.org. We’re a pro-leisure and anti-wage-slavery group of people dedicated to exploring the question: why work? This site provides information, support, and resources for those looking for alternatives to traditional employment.

We actively promote alternatives to the wage slavery mindset and what we call “The Cult of the Job” which automatically equates having a job with making a living.

If you start asking yourself “why work?” you may see a connection between wage slavery, misunderstandings of leisure, lifestyles based on consumption, corporate welfare, education that often amounts to little more than conditioning, and the global social, environmental, and economic crises we are now facing. We hope that the materials we feature here will encourage critical thinking about such things.”//whywork

fatcat

The Global Citizens Plan

“Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, auf soziale Sicherheit und auf einen Lebensstandard, der hoch genug ist für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Diese Menschenrechte werden durch die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen anerkannt in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Artikel 3, 22 en 25.1).”//globalincome

“However, until the right of every human being to an equal share of the environmental utilization space is recognized, not every person will be offered the maximum liberty that liberalism advocates.”//Davidson::progress

“Die Mitglieder des Netzwerkes Grundeinkommen verstehen unter einem Grundeinkommen ein vom politischen Gemeinwesen ohne eine Bedürftigkeitsprüfung und ohne einen Arbeitszwang ausgezahltes, individuell garantiertes, die Existenz sicherndes und die gesellschaftliche Teilhabe ermöglichendes Einkommen für alle.”//labournet

“Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens als solche ist nicht auf ein Land beschränkt, sie kennt keine territorialen Grenzen, insofern könnte ganz zu recht davon gesprochen werden, dass das Grundeinkommen eine globale Angelegenheit sei.”//Freiheit statt Vollbeschäftigung

“Die technische Vernetzung der Welt legt ein neues Prinzip nahe: jenes der umfassenden, partizipativen, vernetzten Kooperation. Dieses ist jedoch mit der bestehenden Dominanz von Konkurrenz- und Profitlogik unvereinbar. Zur Entwicklung einer Noosphäre, einer weisen Weltgesellschaft, bedarf es einer am Humanismus orientierten Regulationsweise des menschlichen Zusammenlebens. Ein universelles, bedingungsloses Grundeinkommen ist ein Schritt in diese Richtung. Es ist Vorschein einer Welt, die auf einem allseitigen solidarischen „Zusammenhang der Individuen in einer Vereinigung der Menschheit“ basiert (Teilhard). Eine dem Menschen gerechte und würdige Gesellschaft wird so vorstellbar, die auf der wirklichen „Aneignung des menschlichen Wesens durch und für den Menschen“ (Marx) basiert, und „In der wirklichen Gemeinschaft erlangen die Individuen in und durch ihre Assoziation zugleich ihre Freiheit“.

Oder anders ausgedrückt: „Unsere Hoffnung kann sich nur verwirklichen, wenn sie in größerem Zusammenhalt und größerer menschlicher Solidarität zum Ausdruck kommt“ (Teilhard). Grundeinkommen ist eine solidarische Gestaltungsmaßnahme auf dem Weg in eine solidarische, vernetzte, kooperative Weltgesellschaft.”//Christian Fuchs: Globalisierung braucht Grundeinkommen

About

human being

Tagged with: , ,
Posted in Arbeitswelt, sozialgefüge
9 comments on “Wir haben ein Recht auf Perspektiven//Citizens Income
  1. doctorheils says:

    Kommunist, rufen die Einen. Kapitalist, rufen die Anderen.

    Ich weiß et nich; dat mit dem Jrundeinkommen; ich weiß et ech’ nit.

    Dieses kümmerliche Anti-Manager Gesetz jetzt; davon weiß ich sehr wohl was zu halten.

  2. Chris says:

    Wie ich konkret dazu stehe kriege ich noch raus, der Denkansatz macht mich sehr neugierig….

    jeps: so gehts mir auch. Ich werde mich auch mal dieses WE da rein lesen; wie das so gehen soll.

  3. roberet says:

    Das Problem der Menscheit, Theroien gut, Praxis nicht. Wer weiß was sich daraus entwickeln könnte. Ich denke: Immer rein in die Entwicklung, schlimmer wird’s immer😉

  4. nexuslex says:

    Unser Hartz IV Programm verhilft Menschen ja schon zu einem Grundeinkommen, allerdings auf der Vorannahme beruhend, das es Vollzeit Lebensmittelpunktberufe eigentlich gäbe und wer einen solchen nicht besäße irgendwie geschädigt sein müsse, damit ihm Hilfe reinen Gewissens gewährt werden könne

    Unemployment is not a disease; so it has no “cure.”

    Die uns innewohnende Freude am Müßiggang und unser Erfindungsreichtum versetzen uns ja in die Lage unsere Zeit und Lebensenergie sinnvoller einzusetzen, als die Illusion einer im Schweiße deines Angesichts- Vollbeschäftigung auf Teufel komm raus aufrecht zu erhalten.

    Inwiefern das Konzept dem freien Unternehmertum zuwiderlaufen sollte sehe ich nicht, sehr wohl aber, das es Energien freisetzen, Teilhabe wiederherstellen und in Drohsantktionierung vergeudete Anstrengungen ummünzen könnte.

    Gewiss, wirft das Konzept viele Fragen auf, aber wenn man die ideologischen Scheuklappen abstreift und sich überlegt das es im Grundsatz darum geht, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen, liegt es nahe diesen Ansatz reiflich zu bedenken, nicht zwingend abseits dessen, was Histomat und unsichtbare Hand für uns vorsehen.

    Ich lege jetzt hier mal für die nächsten Tage einen brainstorm-anker… stichworteinwürfe herzlich willkommen…

  5. Chris says:

    Nun:

    Ich bin dafür;)

    Wenn: Zunächst: Bitte mal ein globaler Um/Neu-Verteilungsplan auf den Plan gebracht wird; so nützt es ja nur wenigen. WENN dann richtig ; inklusive China-Arbeitslager und BigBrother-Bewohner.

    Mit Marxismus wird argumentiert; so ein Stuss. Next think: Kommunismus vs. Fairness vs. Erfahrungswerte vs. Praktikabilität vs. Argumente die man so liest und hört.

    I’ll be back.

  6. robert says:

    Ich bin unvoreingenommen und denke das trotz Grundeinkommens weiterhin die meisten Menschen Arbeiten gehen würden. Nur anders. Man hat immer noch dieses Sicherheit auch bei Nicht-Beschäftigung trotzdem noch zu leben ohne, wie bei HartzIV am Existenzminimum leben zu müssen. Ich denke das dies ein sehr angenemes Arbeitsklima aufweisen würde, aber will dieses Deutschland o.eher die Firmen überhaupt? Wie nun inweit das Projekt finanzierbar ist oder wie genau es ablaufen müsste um den gewünschten Effekt zu erzielen müsste ich mir erst anlesen und darüber nachdenken. Bis dato. Ego interessiert. Ein weiterer Anker wurde ausgeworfen.

  7. doctorheils says:

    @Robert: Ich tät malochen wie jeck, für 1.5e…da kannste sicher sein😉

    …Im Ernst: Genau das was du sagst ist ja da Dingen: Das kapital. System,…mit Menschen die gerne, viel, motiviert und frei von Zwang arbeiten… das gibbet nich’.
    Leider.

    Wie nennen wir es dann?
    Und braucht es einen Slogan?

    “Deine Fleischtasche wurde gerufen!” (von “Beruf”!)
    Yeah.

  8. robert says:

    @ Da gebe ich dir Recht. Ich frage mich wo genau das Problem liegt. Die menschliche Psyche oder sind wir einfach nur zu Dumm? Im Ernst…die Wirtschaft würde nicht vor die hunde gehen und die Massen hätten wieder Kapital das ausgegeben werden könnte. Auch ohne Konsumgutscheine. Mal wieder Urlaub oder neue Hardware.

    Ich weiß nicht wie wir es nennen sollten. Hm…Einen Slogan sollte es bekommen. Mindestens.

  9. nexuslex says:

    Der Herr Werner hält hier heute einen Vortrag. Danach bin ich bestimmt etwas besser fundiert.

    Vorwärts Eudaemonia ….

    mal schauen, vielleicht ist es ja doch deviante Arbeitsscheu

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

wired at heart weird on top
Tears in Rain
  • nl
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
  • unknown
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
%d bloggers like this: