Endorphine die dopaminerge Erregungsleitung manipulieren


“Fear is the path of the Dark Side. Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering.”/MY

Der Sprengk0erper hat aber angefangen!

Begeistert von unter anderem Metal und etwas Punkrock, wie ich es bin, verspüre ich Genuß dabei, Unzufriedenheit und Ärger aus mir rauszurotzen. Wortsalven gerechten, zynischen Zorns klingen mir wohl.

Aber

meine Mäkellust und masochistische Ader sind nicht so stark ausgeprägt, das ich es vorziehen würde, in der melancholischen  Dämmerung zu verweilen. Das Tal der Sorge, des Leidens, der Schwermut und Bedrängung zu durchwandern wird doch erst sinnenreich auf lichten Hügeln freien Atems und freier Sicht.

Und ich muss jetzt mal gestehen, also in meinem persönlichen Wesen und bei homöopatischer Dosierung.. Arbeit macht frei, bzw. körperliche Betätigung tut gut, oder anders ausgedrückt, das nicht mehr empfänglich sein für mißgünstige Druckausübung auf Müßiggänger, das nicht mehr sich als Opfer definieren müssen, um in der Überflußgesellschaft existenzberechtigt  sein zu dürfen, der aufrechte Gang in der leicht irrsinningen Wertschöpfungsmaschinerie, scheinen momentan allemal eine kooperative vorurteilskorrigierende Offenheit gegenüber den menschenvereinahmenden Institutionen als lohnendes Opfer sich mir darstellen.

Man verstehe mich nicht falsch. Ich halte es weiterhin für keine so gute Idee, wenn ich treusorgenden Familienvätern die Arbeitsplätze wegbelege. Ich gedenke nicht meine Lebenskraft und meinen Lebensinhalt für die feuchten Profitträume von nimmersatten Absahnern herzugeben.

Aber

versuchsweise nehme ich die vollmundigen Versprechen von flexibler, individuell menschengerechter Arbeitsmöglichkeit mal für Echtsprech und versuche mir eine vielschichtige und auch ein wenig produktive Existenz mit euch zu verwirklichen, trotzdem ich im Grunde für den bescheidenen realitätsfernen Taugenichts auch gehörige Eignung mitbringe. Ich will einmal annehmen, das nicht nur eure Repräsentanten mir freundlich gesinnt sind, sondern auch das jenes System, anderes  als die Vitalitätsverschlingende und -ummünzende Auszehrungsmethodik imstande zu leisten ist. Eine gewisse Naivität und Gutgläubigkeit kann das Leben auch milder machen. Auf Rebellion zum Selbstzweck habe ich momentan null Bock und notfalls Faust und Stinkefinger noch jederzeit in der Hand.

Glück auf , industrielle wertschöpfungsfixierte Wissensgesellschaft, lass mich dein menschliches Antlitz erforschen.

“Menschen, die ihren Berufs-
weg nicht nur erfolgreich,
sondern auch individuell
planen möchten, stehen wir
hierbei partnerlich zur Seite.”

There is no emotion; there is peace.
There is no ignorance; there is knowledge.
There is no passion; there is serenity.
There is no death; there is the Force./soli.inav.net

About

human being

Tagged with: , ,
Posted in alternativ, Arbeitswelt, sozialgefüge, Weiterbildung

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

wired at heart weird on top
Tears in Rain
  • nl
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
  • unknown
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
%d bloggers like this: