In fremden Zungen sprechen

wikia.png

“Mehr als jede andere Kunst schreibt die Popmusik gern solche Geschichten von Fans aus denen selber Künstler werden, von wechselseitigem Parasitentum am Celebrity-Kult. Damit wurde erreicht, dass jene Medien, die nicht nach dem Geschmack der Oberschicht waren, mangels Einnahmen legal gar nicht produziert werden konnten.

David Lynchs “Eraserhead” ist eine offenkundige Referenz, Die Tischgespräche wiederum sind wichtig für die Verbreitung lokaler Informationen. Im Kern erzählt der Film auf seine Weise aber von jugendlichem Lebensgefühl und Selbstwahrnehmung. Die offizielle Begründung dafür wäre, dass die Bürger nach hoheitlicher Einschätzung zu viel Zeit und Geld in den Lokalen verschwenden, weshalb deren Anzahl reduziert werden soll.” ( heise/tp-Verschachtelung).

Interessant,mögliche Umsetzungen der knowledge tax version 2.0 (content output tax, wegen informations schock,)

___________________________________________________________-

From our experience, hipsters usually smell like White Castle and crotch rot. But hey, we’re not experts or anything, we just run a trend-spotting site. Technosexuals. : Since I started my diet I have been jonezing for ice cream. A Drinking Game for Geeks

Almost all of the puzzles are culled from various sources . That fact has led some to conclude that peer production is best viewed as a means for refining the old rather than inventing the new; that it’s an optimization model more than an invention model.we find that avatars burn through considerably more electricity than people do.

The stamp duty was also applied on journals that contained any “public news, intelligence or occurrences, or any remarks or observations thereon, or upon any matter in Church or State.” The government announced that it hoped that this stamp duty would stop the publication of newspapers and pamphlets that tended to “excite hatred and contempt of the Government and holy religion.” Anyone doing further work on anything facebook related, please be aware of the latest scoble/plaxo case. things are going to get very interesting. Exciting times!

___________________________________________________

“Ein Wort, was mir demletzt im Schlaf einfiel. Ein ganz neuer Style! ‘technosexual’ ist nicht nur der Name eines Filmscripts, was ich euch noch auf diesem blog praesentieren moechte, sondern, wie ich hoffe, auch die Idee etwas neues zu kreieren.” Die 50 Blogger werden sich nicht über Kommentarspam für ein Netzwerk von Fakebloggern freuen. Der Vorwurf “unlogisch” zu sein wird im Alltag allzu häufig mißbraucht, um rationale Diskussionen zu untergraben und Machtansprüche in Diskursen durchzusetzen. Dieser Mißbrauch wird durch irreführende Vorstellungen darüber, was Logik sei, überhaupt erst möglich.

Forscher haben jetzt eine neue Methode entdeckt, wie sich diese Verbindungen verstärken – und der “Neosozialismus” sei auf dem Vormarsch.

About

human being

Tagged with: , ,
Posted in experimental
2 comments on “In fremden Zungen sprechen
  1. Chris says:

    zu dem Fuck-Netzwerk:Die spammen doch. Ist doch irrer-Sinn-hoch–>3,! Mal ehrlich…. Gehrinfick zum todlachen. Fake,…!? wasn nich noch alles Fake?

    -steigert er sich rein, der Doktor. –

    und: “‘technosexual” ? Whatever,…ich harre aus. Im Bunker. Der schützt vor schweren LexPlexSexNexTex-Geschützen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

wired at heart weird on top
Tears in Rain
  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.
%d bloggers like this: