Verrückt! Aber wohin

Beruhigend, wie ein Vollrausch die Schmerzen aus dem Leib spülen kann, erquickend, eine Nacht ohne Schlaf, entknotet Gedankenstränge, keine Verpflichtung, selbstbestimmt. Informationenfressen, überall und ständig. Nahe am Wahnsinn gewesen zu sein ist wahrlich von Vorteil.

Der Wahnsinn, das Irresein, das Verrückte in der Welt, ist das Thema dieserzeit im Peng. Die Eröffnung der Spiele am Samstag, inspirierend, nachdenklich machend, verrückend. Den Ausblick modifizierend. Kompetente Irre.

Kunst muß sich ja ständig dem Cocktail-Party-Syndrom und der Möhre der Vermarktbarkeit erwehren: hier schien sie mir als Kommunikationsanlaß,basis,mittel. Angenehm verstörend, sozusagen. Menschen im Gespräch, spontane, reale Vernetzung.

Erstens : Gesprächsnotizen, wichtig, speziell an Wochenenden :

Sephardim / Giordano Bruno / Jeanne D´ArcAdvent, Advent ein Ketzer brennt

Billy Sheehan aka Mr.Big / Der Tod des Teemeisters – Entschleunigung / Robert Kappa aka Kamikaze Capa

Zweitens : Booklet – zweiwöchige Veranstaltung zum Thema seelische Erkrankung, multiperspektivisch, aus den Randbereichen herausholen, entstigmatisieren, Eindrücke in psychischen Druck

Drittens : Erinnerungsfragmente … es gibt keine Punkte, nur ” Fluktuation “, Stummfilme auf halber Geschwindigkeit, reine Lyrik der Epilepsie, road kill, tote Küken, enervierende Flüsterecke, Grenzwertig, Psychopharmaka und nootropics, Tagebuch eines Wahsinnigen, 23, Zerrüttung , sinnlose? Schöpfungsprozesse, depression und manie

Viertens : weiterführung, denn die Veranstaltung entwickelt sich weiter : Animism / Core-Shamanism / Neo Shamanism /

Schizo Analysis / NootropicsNeuroPharmakologie Psychemie Spamlyrics

About

human being

Tagged with: , , , ,
Posted in alternativ, Artistik, Mainz / Wiesbaden
2 comments on “Verrückt! Aber wohin
  1. Remon says:

    Da hast du Recht. Ich möchte in meinem “Blog of Truth” zeigen, dass die seit längerer Zeit vorherrschende materialistische Sichtweise der Wirklichkeit sehr viele Lücken aufweist und vieles nicht so sein kann, wie uns das in unserem bisherigen Leben oberflächlich beigebracht wurde. Dazu werde ich einige interessante Ergebnisse wie das Gödelsche Unvollständigkeitstheorem, die Forschungen des PEAR-Instituts in Princeton (http://www.princeton.edu/~pear/publications.html) und einige quantenmeschanische Experimente darstellen. Und dann mal weitersehen …

  2. nexuslex says:

    Die Materialisten haben Löcher in der Optik.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

wired at heart weird on top
Tears in Rain
  • nl
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
  • unknown
    nexuslex posted a new favorite picture (via):
%d bloggers like this: